Vermögens- und Finanzlage

Die Bilanzsumme stieg im Vergleich zum 31. Dezember 2011 von 78,7 Mrd. € auf 83,4 Mrd. €.

Das Anlagevermögen hat sich im Jahresverlauf um 2,1 Mrd. € auf 42,8 Mrd. € erhöht. Der Anstieg resultiert im Wesentlichen aus den Beteiligungen: Im Geschäftsjahr 2012 hat Rolls-Royce die vereinbarte Einbringung des Kolbenmotorengeschäfts der Marke Bergen in die Engine Holding GmbH vollzogen. Im Gegenzug leistete die Daimler AG eine Bareinlage in die Kapitalrücklage der Engine Holding GmbH. Zudem wurde eine Kapitaleinzahlung in das neue Lkw-Joint-Venture in China geleistet. Die Investitionen in das Sachanlagevermögen (ohne Vermietvermögen, rund 2,8 Mrd. €) betreffen insbesondere Investitionen in die Produktion der Kompaktklasse, der neuen C- und S-Klasse sowie Investitionen in Aggregate- und Getriebeprojekte.

Die Vorräte liegen mit 6,6 (i. V. 6,3) Mrd. € leicht über Vorjahresniveau.

Die Forderungen, Wertpapiere und Sonstigen Vermögensgegenstände gingen im Vergleich zum 31. Dezember 2011 um 0,1 Mrd. € auf 26,7 Mrd. € zurück. Ausschlaggebend für den Rückgang waren vor allem die Forderungen gegen verbundene Unternehmen (-0,8 Mrd. €) sowie die Forderungen gegen Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht (-0,2 Mrd. €). Der Bestand der Wertpapiere ist dagegen im Vergleich zum Vorjahr um 0,9 Mrd. € angestiegen. Die Zahlungsmittel erhöhten sich um 2,3 Mrd. € auf 7,1 Mrd. €.

Die Bruttoliquidität – bestehend aus Zahlungsmitteln und sonstigen Wertpapieren – lag am Bilanzstichtag mit 9,6 (i. V. 6,5) Mrd. € deutlich über dem Niveau des Vorjahres.

Der Cash Flow aus der Geschäftstätigkeit belief sich im Geschäftsjahr 2012 auf 5,4 (i. V. 4,0) Mrd. € und war insbesondere durch das deutlich positive Jahresergebnis geprägt. Gegenläufig wirkten hauptsächlich die höheren Steuerzahlungen.

3.41

Verkürzte Gewinn- und Verlustrechnung der Daimler AG
  2012 2011
in Millionen €    
     
Umsatzerlöse 72.727 69.486
Umsatzkosten (inkl. F&E-Aufwendungen) -64.600 -59.562
Vertriebskosten -5.883 -5.655
Allgemeine Verwaltungskosten -2.600 -2.443
Sonstiges betriebliches Ergebnis 1.755 1.309
Operatives Ergebnis 1.399 3.135
Finanzergebnis 3.710 2.323
Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 5.109 5.458
Steuern vom Einkommen und vom Ertrag 366 -701
Jahresüberschuss 5.475 4.757
     
Einstellung in die Gewinnrücklagen -2.737 -2.378
     
Bilanzgewinn 2.738 2.379

Aus dem Cash Flow aus der Investitionstätigkeit ergab sich im Geschäftsjahr 2012 ein Mittelabfluss von 5,5 (i. V. 4,4) Mrd. €. Dieser resultiert überwiegend aus Investitionen in das Sach- und Finanzanlagevermögen.

Der Cash Flow aus der Finanzierungstätigkeit weist im Berichtszeitraum einen Mittelzufluss von 2,4 (i. V. Mittelabfluss 0,5) Mrd. € auf. Durch die Auszahlung der Dividende für das Geschäftsjahr 2011 flossen 2,3 Mrd. € ab. Gegenläufig hat hauptsächlich ein Anstieg der Finanzierungsverbindlichkeiten zu einem Mittelzufluss geführt.

Das Eigenkapital stieg im Berichtsjahr um 3,2 Mrd. € auf 34,3 Mrd. €. Der Zuwachs steht im Wesentlichen im Zusammenhang mit dem Jahresüberschuss 2012, von dem in Übereinstimmung mit § 58 Abs. 2 AktG 2,7 Mrd. € den Gewinnrücklagen zugeführt wurden. Die Eigenkapitalquote liegt bei 41,1 (zum 31. Dezember 2011: 39,5) %.

Die Rückstellungen gingen im Vergleich zum 31. Dezember 2011 um 2,2 Mrd. € auf 12,3 Mrd. € zurück. Dies war hauptsächlich auf den Rückgang der Steuerrückstellungen im Zusammenhang mit der steuerlichen Veranlagung von Vorjahren zurückzuführen.

Die Verbindlichkeiten sind um 3,9 Mrd. € auf 36,4 Mrd. € angestiegen. Die Veränderung ist vor allem auf die Finanzierungsverbindlichkeiten (+6,0 Mrd. €) zurückzuführen. Gegenläufig wirkte insbesondere der Rückgang der Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen (-1,8 Mrd. €).

3.42

Bilanzstruktur der Daimler AG
  31.12. 2012 31.12. 2011
in Millionen €    
     
Aktiva    
Anlagevermögen 42.763 40.623
Vorräte 6.612 6.331
Forderungen, Wertpapiere und
sonstige Vermögensgegenstände

26.736

26.820
Zahlungsmittel 7.089 4.827
Umlaufvermögen 40.437 37.978
Rechnungsabgrenzungsposten 177 97
  83.377 78.698
     
Passiva    
Gezeichnetes Kapital 3.063 3.060
(Bedingtes Kapital 500 Mio. €)    
Kapitalrücklage 11.390 11.351
Gewinnrücklagen 17.061 14.298
Bilanzgewinn 2.738 2.379
Eigenkapital 34.252 31.088
Rückstellungen für Pensionen
und ähnliche Verpflichtungen

3.097

3.313
Übrige Rückstellungen 9.205 11.179
Rückstellungen 12.302 14.492
Verbindlichkeiten aus Lieferungen
und Leistungen

5.004

5.175
Übrige Verbindlichkeiten 31.383 27.361
Verbindlichkeiten 36.387 32.536
Rechnungsabgrenzungsposten 436 582
  83.377 78.698