Value Added

Der Value Added des Konzerns stieg um 0,5 Mrd. € auf 4,2 Mrd. €; dies entspricht einer Verzinsung des eingesetzten Kapitals von 19,5 % (i. V. 19,9 %). Der Mindestverzinsungsanspruch von 8 % wurde somit erneut erheblich übertroffen. Trotz rückläufiger Ergebnisse bei den operativen Geschäftsfeldern und höherer Net Assets lag der Value Added des Konzerns deutlich über dem Niveau des Vorjahres. Dies war insbesondere auf die niedrigeren Aufwendungen für Ertragsteuern sowie auf den Verkauf des 7,5 %-Anteils an EADS zurückzuführen. (Vgl. Tabellen 3.19 und 3.20)

3.19

Value Added
  2012 2011 12/11
in Millionen €     Veränd. in %
       
Daimler-Konzern 4.185 3.726 +12
       
Mercedes-Benz Cars 2.716 3.775 -28
Daimler Trucks 396 796 -50
Mercedes-Benz Vans 387 690 -44
Daimler Buses -369 23 .
Daimler Financial Services 526 643 -18
 

3.20

Net Assets (Durchschnitt)
  2012 2011 12/11
in Millionen €     Veränd. in %
       
Mercedes-Benz Cars 13.947 11.814 +18
Daimler Trucks 10.987 9.000 +22
Mercedes-Benz Vans 1.284 1.212 +6
Daimler Buses 1.141 1.161 -2
Daimler Financial Services1 5.890 5.147 +14
Net Assets der Geschäftsfelder 33.249 28.334 +17
At-equity bewertete Finanzinvestitionen2 2.408 2.643 -9
Vermögenswerte und Schulden aus Ertragsteuern3 -80 -385 +79
Sonstige Überleitung3 808 834 -3
       
Daimler-Konzern 36.385 31.426 +16
1 Eigenkapital.
2 Soweit nicht den Segmenten zugeordnet.
3 Industriegeschäft.
 

Der Value Added von Mercedes-Benz Cars reduzierte sich um 1,1 Mrd. € auf 2,7 Mrd. €. Trotz des gestiegenen Absatzes ging das Ergebnis insbesondere infolge des im Jahresverlauf schwieriger gewordenen wirtschaftlichen Umfelds sowie aufgrund von Aufwendungen im Zusammenhang mit Produktattraktivierungen und für Kapazitätserweiterungen und Vorleistungen für neue Technologien und Fahrzeuge zurück. Darüber hinaus wirkte der Anstieg der durchschnittlichen Net Assets um 2,1 Mrd. € auf 13,9 Mrd. € belastend. Ursächlich hierfür war vor allem das höhere Anlagevermögen aufgrund gestiegener Investitionen für neue Produkte.

Der Rückgang des Value Added im Geschäftsfeld Daimler Trucks von 0,8 Mrd. € auf 0,4 Mrd. € war zum einen bedingt durch den Rückgang des Ergebnisses insbesondere aufgrund der rückläufigen Nachfrage in Brasilien und Westeuropa sowie aufgrund von Aufwendungen für die aktuelle Produktoffensive. Zum anderen wirkte der Anstieg des durchschnittlich gebundenen Kapitals um 2,0 Mrd. € als Folge der höheren Vorratsbestände und des gestiegenen Anlagevermögens.

Der Value Added des Geschäftsfelds Mercedes-Benz Vans war mit 0,4 Mrd. € ebenso rückläufig. Grund für diese Entwicklung war der Rückgang des EBIT aufgrund rückläufiger Absätze insbesondere infolge eines deutlich schwächeren Marktes in Westeuropa. Weiterhin wirkten Aufwendungen im Zusammenhang mit der Abwertung des chinesischen Joint Ventures Fujian Benz Automotive Corporation und Aufwendungen bei der Markteinführung des neuen Stadtlieferwagens Citan sowie des neuen Sprinter in Argentinien. Das durchschnittlich gebundene Kapital blieb dabei nahezu unverändert zum Vorjahr.

Im Geschäftsfeld Daimler Buses ging der Value Added von 23 Mio. € auf -369 Mio. € zurück. Diese Entwicklung war bedingt durch das negative Ergebnis infolge des geringeren Absatzes von Fahrgestellen insbesondere in Lateinamerika und der schwierigen Marktsituation in Westeuropa. Darüber hinaus haben sich die Aufwendungen im Zusammenhang mit der Neuausrichtung des europäischen und des nordamerikanischen Geschäftssystems ausgewirkt.

Der Value Added des Geschäftsfelds Daimler Financial Services reduzierte sich um 0,1 Mrd. € auf 0,5 Mrd. €. Die Eigenkapitalrendite lag bei 21,9 % (i.V. 25,5 %). Die Entwicklung war hauptsächlich auf den Anstieg des durchschnittlichen Eigenkapitals um 0,7 Mrd. € auf 5,9 Mrd. € infolge des höheren Vertragsvolumens zurückzuführen. Dabei bewegte sich das Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres.

Wie sich die Net Assets aus der Konzernbilanz ableiten, zeigt Tabelle 3.22.

3.22

Net Assets (Nettovermögen) des Daimler-Konzerns zum Jahresende
  2012 2011 12/11
in Millionen €     Veränd. in %
       
Net Assets des Industriegeschäfts      
Immaterielle Vermögenswerte 8.761 8.174 +7
Sachanlagen 20.546 19.129 +7
Vermietete Gegenstände 12.163 10.849 +12
Vorräte 17.075 16.575 +3
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 6.864 7.580 -9
Abzgl. Rückstellungen für sonstige Risiken -11.316 -11.967 +5
Abzgl. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen -8.515 -9.233 +8
Abzgl. übrige Vermögenswerte und Schulden -14.464 -13.954 -4
Vermögenswerte und Schulden aus Ertragsteuern 573 24 .
Eigenkapital
Daimler Financial Services

6.153

5.373

+15
       
Net Assets (Nettovermögen) 37.840 32.550 +16